Krimikultur: Archiv

Materialien zur Krimikultur

  • Im Krimikultur-Archiv

    finden Sie Aufsätze, Diskussionen, Gespräche und andere Arbeiten zum Thema "Krimikultur". Was das ist? Was das werden könnte? Darüber redet die Interessengemeinschaft Krimikultur, der man zwanglos beitreten kann. Weitere Informationen zur IG Krimikultur und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme finden Sie hier.
  • RSS Krimi-Depeschen

  • Kategorien

  • Archive

Soschel

Posted by Dieter Paul Rudolph - 10. Januar 2013

Was halten Sie von Sozialen Netzwerken? Ja, ich weiß, der Name. Das klingt nach Sozialarbeiter, Sozialhilfe, sozial schwach, schlimmstenfalls nach Sozialdemokratie, die uns ja das Soziale zurückgeben wird, wenn Herr Steinbrück erst einmal bundeskanzlern über seinem Lohnstreifen sitzt und murrt. Social heißt eben nicht sozial. Das heißt: schon, aber nicht so, wie wir es gemeinhin ge- und missbrauchen. Social im Sinne von kommunizieren, etwas gemeinsam tun. Zum Beispiel: sich über Kriminalliteratur austauschen.

Seit es Facebook und Konsorten gibt, leben wir in einer LIKE!-Welt. Früher (früher!), als noch die Blogs durch das Internet rumpelten wie Postkutschen durch den Wilden Westen und ihnen die Banditen des Feuilletons an jeder Weggabelung auflauerten, da hat man kommentiert. Und diskutiert. Und sich gestritten. Vorbei. Hatte ich früher (früher!) schon mal zwei Dutzend Kommentare zu einem Beitrag, war es später vielleicht einer. Im Monat. Wenn ich Glück hatte. „Sozial“ kann also ziemlich sprachlos machen.

Ich will mich aber nicht beklagen. Alles ändert sich, also ändert man sich am besten auch. Das Schöne an früher war ja, dass sogenannte Experten und sogenannte Amateure einträchtig miteinander denken und schreiben und sich streiten konnten. Ein demokratischer Diskurs, kein Häkelkränzchen (nichts gegen Häkelkränzchen!), aber auch kein Hauptseminar (nichts gegen Hauptseminare!), sondern eine zufällige Begegnung von InteressentInnen. Das ist in Zeiten, da der in die Welt hinausposaunte Zustand, man sei gerade aufgestanden und der Stuhl von erfreulich gesunder Konsistenz, mindestens achtzig Mal (ach was, zweihundert Mal!) geLIKE!t wird, kaum noch zu realisieren. Aber wer weiß. Nun, auch mit den sogenannten Amateuren kann man trefflich über Kriminalliteratur schreiben, wie ein Experiment gezeigt hat, das Ende des vergangenen Jahres stattgefunden hat. Eine Leserrunde auf der Krimi-Couch zum Thema „Die Kriminalerzählungen des Edgar Poe“, gemeinsam lesen, gemeinsam besprechen, ein paar Hintergrundinformationen und das Bedürfnis, die Thematik zu verallgemeinern und vom besonderen Ereignis loszulösen. Sehr engagiert von allen Seiten, sehr neugierig die Teilnehmer. „Kriminalliteratur – Geschichte und Entwicklung“ heißt das neue Projekt – und jeder, ob Experte oder Amateur – ist dazu eingeladen. Soziales Netzwerk eben. Machen Sie doch einfach mit. LIKE!n Sie.

dpr

Advertisements

2 Antworten to “Soschel”

  1. Ria Klug said

    Ich frage mich eher, halten die sozialen Netzwerke? Die Hängematte ist ja auch eins. Und was gibt es Schöneres, als in diesem Netzwerk so richtig abzuhängen? Wenns alle machen, prüfen wir es auf Reißfestigkeit. Entweder es wird kuschelig, weil wir alle in der Mitte zusammenrollen, oder wir landen auf der Schnauze.
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich als neoliberal verschrien werde, meine ich, die zweite Möglichkeit würde manchen gut tun. Dann bricht der abgespreizte Like-Daumen und es sind wieder andere Formen der Kommunikation gefragt.
    Ob die allerdings mehr Inhalt bringen?
    Fragt sich
    Ria

    • Dieter Paul Rudolph said

      Hängematten sind immer Netze. Netze potentielle Hängematten und gleichzeitig Abgrenzungen. Soziales Netz = wirkungsvolle Möglichkeit, die da unten nicht zu denen da oben zu lassen. Soziales Netzwerk = idealer Ort, nicht mehr miteinander reden zu müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: